Aktuelle Nachrichten

01.12.2017

Im Minicar Verkehrsregeln praktisch umsetzen

minicars
Auf dem Schulhof der Grundschule Jägerstraße in Hude wurde der Parcours des „Junior-Motor-Parks“ aufgebaut, der den Kindern die Gelegenheit gab, die Verkehrsregeln praktisch umzusetzen.

Mit vier PS starken Autos lernen Kinder auf einem Parcours auf dem Schulhof die Verkehrsregeln in der Praxis kennen. In der Grundschule Jägerstraße in Hude war der „Junior-Motor-Park“ zu Gast und gab dem Nachwuchs die Gelegenheit zum Üben.

Die praktische Umsetzung von Verkehrsregeln steht im Mittelpunkt eines Parcours, den die Kinder der Grundschule Jägerstraße im niedersächsischen Hude befahren konnten. Bevor sie in ihre motorisierten „Minicars“ einsteigen und starten durften, wurden sie in die wichtigsten Verkehrsregeln eingewiesen, damit sie unterwegs keine Fehler machen. So lernten die Kinder die zuvor auch im Unterricht besprochenen Verkehrsregeln im geschützten Raum anzuwenden. Daniela Behrens, Klassenlehrerin der 4b, weiß, dass das Fahren mit den „Minicars“ für die Kinder besonders spannend ist, sieht aber vor allem den Lerneffekt: „Die Schüler merken sehr schnell, wie wichtig es ist, gegenseitig Rücksicht zu nehmen.“

Der „Junior-Motor-Park“ in Bremen macht jedes Jahr einmal Halt an der Grundschule. Stefan Oelsner aus Bremen gibt den Kindern der zweiten bis vierten Klassen dann auf dem Schulhof die Gelegenheit, sich wie kleine Erwachsene im Straßenverkehr zu bewegen. Der Vorteil sei, dass die Kinder die Verkehrsschilder aus der Sicht des Autofahrers sehen können. „Außerdem lernen sie, den Bremsweg ihres Autos abzuschätzen.“ Auf der Fahrt gilt für jeden Teilnehmer zudem Helm- und Anschnallpflicht.

Die Kinder werden auf ihrer Fahrt nicht alleine gelassen, sondern von Stefan Oelsner genauestens beobachtet. Wer zum Beispiel am Stoppschild nicht die geforderten drei Sekunden steht, der wird von Oelsner angehalten und darauf hingewiesen. Meistens wissen die Nachwuchsfahrer auch schon, welchen Fehler sie gemacht haben. Der „Junior-Motor-Park“ kann auch vor Ort genutzt werden. Der Verkehrsübungsplatz für Kinder ab sechs Jahren verfügt über 22 Minicars, die mit vier PS starken Motoren ausgestattet sind. (lie)

Foto : Grundschule Jägerstraße

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Montag, 11.12.2017
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

Entdecken Sie jetzt alle Produkte in unserem Verkehrserziehungs-katalog 2017/2018!