Aktuelle Nachrichten

15.06.2022

ADAC: Lastenfahrräder im Test

Lastenfahrräder im Test
Sechs einspurige Modelle wurden vom ADAC geprüft

Im Lastenfahrradtest haben die Experten des Automobilclubs sechs einspurige Modelle überprüft. Zwei Räder bestanden den Test mit der Note „gut“, eines fiel durch.

Elektro-Lastenräder werden immer beliebter – denn sie lassen Kinder und Einkäufe umweltfreundlich transportieren. Deshalb hat der ADAC die einspurigen Modelle, die „Long Johns“, untersucht. Das Ergebnis: Zwei der Testräder schnitten „gut“ ab, drei „befriedigend“ und eines fiel mit der Note „mangelhaft“ durch. Die sechs Lastenfahrrädern wurden nach den Gesichtspunkten Fahrverhalten, Antriebssystem, Handhabung, Sicherheit und Schadstoffe getestet.

Schadstoffe beim Test-Verlierer

Testsieger ist das Rad e-Muli, das vor allem durch sein Fahrverhalten überzeugte, indem es am ehesten mit einem herkömmlichen Fahrrad vergleichbar ist. Es hat außerdem den geringsten Wendekreis. Kritikpunkt ist der Hauptständer, weil das Rad beim Abstellen umständlich hinten angehoben werden muss. Durchgefallen ist das Bullitt-Lastenrad, weil in den Sicherheitsgurten zu viel gesundheitsschädliche Weichmacher gefunden wurden. Die losen Enden könnten Kinder in den Mund nehmen. In allen anderen Kategorien hat es aber gute Ergebnisse erzielt.

Große Unterschiede stellten die Automobilexperten bei der Antriebsunterstützung fest – wer viele Anstiege bewältigen muss, sollte beim Kauf darauf achten. Sportliche Fahrer, die oft auf unebenen Strecken unterwegs sind, haben an den einspurigen Lastenrädern mehr Freude. Mit den zweispurigen Fahrspuren fährt man gemütlicher und hat mehr Stabilität beim Beladen.

(mm)

Foto : ADAC/Test und Technik

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Montag, 04.07.2022
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!