Aktuelle Nachrichten

16.01.2020

ADAC startet Programm "Achtung Auto"

Durch das ADAC-Programm "Achtung Auto" werden Schüler für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert

Seit dem 1. Januar 2020 wird das Verkehrserziehungsprogramm "Achtung Auto" von der Stiftung ADAC und seinen Regionalclubs bundesweit durchgeführt.

Das Verkehrserziehungsprogramm „Achtung Auto“ richtet sich an Schüler im Alter von zehn bis zwölf Jahren. Ziel sei es, die Fünft- und Sechstklässler im Unterricht für Gefahren zu sensibilisieren.

Während des 90-minütigen Programms vermitteln ausgebildete Moderatoren Kindern die zentralen Gefahren im Straßenverkehr. So lernen die Schüler beispielsweise, wie lange es dauert, bis ein Fahrzeug bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zum Stehen kommt oder welche Gefahr der Ablenkung durch die Nutzung von digitalen Medien im Straßenverkehr entstehen kann. Zudem können die Zehn- bis Zwölfjährigen eine Vollbremsung bei 30 km/h als Mitfahrer im Aktionsfahrzeug erleben, um so zu erfahren, wie wichtig richtige Sicherung im Auto tatsächlich ist.

Im Rahmen des Verkehrserziehungsprogramms „Achtung Auto“ kommen die geschulten Moderatoren mit den Programmmaterialien direkt an die Schulen. Die Teilnahme an dem Programm ist für Schulen kostenlos.

(ts)

Foto : ADAC SE

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Sonntag, 27.09.2020
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!