Aktuelle Nachrichten

03.06.2022

ADFC: 42 Prozent bemängeln Sicherheit für Radfahrende

Fahrrad
In den Niederlanden fürchten nur 14 Prozent um ihre Sicherheit beim Radfahren

Eine Studie des Marktforschungsunternehmens Ipsos anlässlich des heutigen UN-Weltfahrradtages zeigt, dass fast die Hälfte der Befragten das Radfahren in Deutschland für zu gefährlich hält. Der ADFC fordert deshalb sichere und durchgängige Radwege landesweit.

Die Studie hat zudem ergeben, dass die weltweite Bevölkerung das Radfahren als essenziell für das Erreichen der Klimaziele betrachtet. Trotzdem gebe es Unterschiede bei der Bereitschaft zum Radfahren. In den Niederlanden, wo die Infrastruktur für Radfahrende weltweit am besten ist, sei die Bereitschaft am höchsten. In Deutschland hingegen gebe es starken Nachholbedarf in Sachen sicherer Fahrradinfrastruktur – 42 Prozent der Befragten finden deshalb das Radfahren in Deutschland zu gefährlich. In den Niederlanden haben lediglich 14 Prozent Sicherheitsbedenken beim Radfahren.  

Obwohl laut Studie drei Viertel der Deutschen davon überzeugt sind, dass das Fahrrad eine wichtige Rolle bei der Reduzierung des Verkehrsaufkommens und der Treibhausgase spielt, nutzen sie trotzdem selbst auf kurzen Strecken lieber das Auto. ADFC-Bundesvorsitzender Schneider: „Die Menschen fahren wenig Fahrrad und viel Auto, weil sie Angst vor den schnellen und dominanten Autos haben. Diesen Teufelskreis müssen wir durchbrechen – durch gute und sichere Radwege flächendeckend im ganzen Land.“

(mm)

Foto : picture alliance/dpa/Jan Woitas

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Montag, 04.07.2022
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!