Aktuelle Nachrichten

17.09.2018

Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“

In der Gruppen lernen Kinder spielerisch, den Schulweg sicher zurückzulegen

Unter dem Motto „Elterntaxi stehenlassen!“ starten heute die bundesweiten Aktionstage, bei denen Kinder ihren Schul- und Kitaweg bis zum 28. September zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zurücklegen sollen.

Knapp 60.000 Kinder aus mehr als 2.000 Schulklassen und Kindergärten aus ganz Deutschland beteiligen sich laut Deutschem Kinderhilfswerk und dem ökologischen Verkehrsclub VCD an der Aktion. „Kinder, die zu Fuß zur Schule gehen, lernen, sich sicher im Verkehr zu bewegen. Eltern stärken das Selbstbewusstsein ihrer Kinder, wenn sie diese eigenständig und mit anderen Kindern zur Schule laufen oder mit dem Roller oder Rad fahren lassen“, erklärt Claudia Neumann vom Deutschen Kinderhilfswerk. Außerdem würden Kinder so lernen, gegenseitig auf sich aufzupassen und Eigenverantwortung zu übernehmen.

Im Rahmen der Aktionstage werden unter anderem "Laufbusse" organisiert. Dies sei eine gute Möglichkeit, den Kindern das Zufußgehen des Schul- und Kitaweges spielerisch beizubringen. Dabei treffen sich die Kinder an einer „Lauf-Haltestelle“. Von dort treten sie gemeinsam den Weg zur Schule oder zur Kita an. 

(ts)

Foto : DVR

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Dienstag, 21.05.2019
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

Entdecken Sie jetzt alle Produkte in unserem Verkehrserziehungs-katalog 2017/2018!