Aktuelle Nachrichten

10.05.2012

Altagsdrogen im Visier

Die Bundesweite Aktion um die sogenannten "Alltagsdrogen" ist angelaufen.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und der Bundesbeauftragte haben die Filmtage in Frankfurt/Main eröffnet.

Frankfurt am Main. Die diesjährige bundesweite Tour der „JugendFilmTage Nikotin und Alkohol - Alltagsdrogen im Visier“ ist vor wenigen Tagen in Frankfurt am Main gestartet. Jugendgerechte Spielfilme und attraktive Mitmach-Aktionen zur Nikotin- und Alkoholprävention informieren Kinder und Jugendliche spielerisch über die gesundheitlichen Gefahren der sogenannten „Alltagsdrogen“. In diesem Jahr sind in insgesamt 16 Regionen Deutschlands Veranstaltungen für rund 18.000 Schülerinnen und Schüler und deren Lehrkräfte geplant. Die JugendFilmTage werden von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Unterstützung des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) ausgerichtet. Sie sind Teil der BZgA-Kampagnen zur Förderung des Nichtrauchens „rauchfrei“ sowie zur Prävention von Alkoholmissbrauch „Alkohol? Kenn dein Limit.“.

Aktuelle Studienergebnisse der BZgA zeigen, dass zielgerichtete Prävention erfolgreich ist. So konnte der Anteil rauchender Jugendlicher in den vergangenen zehn Jahren mehr als halbiert werden. Mit 11,7 Prozent hat die Raucherquote bei den 12- bis 17-Jährigen im Jahr 2011 einen historischen Tiefstand erreicht. „Dieser positive Trend beim Nichtrauchen muss nun durch kontinuierliche Präventionsarbeit weiter gestärkt werden“, sagt BZgA-Direktorin Prof. Dr. Elisabeth Pott. „Anlass zur Sorge bereitet uns nach wie vor das Rauschtrinken. Zwar konnten wir bei den 12- bis 17-Jährigen den Anteil der Rauschtrinker in den vergangenen Jahren ebenfalls senken. Aber noch immer praktizieren 15 Prozent der minderjährigen Jugendlichen dieses riskante Trinkverhalten mindestens einmal im Monat. Mit den JugendFilmTagen machen wir gezielt auf die Risiken des Rauchens und des Alkoholkonsums aufmerksam und fördern so eine kritische Haltung zu diesen Suchtmitteln.“

Weitere Informationen: www.rauch-frei.info, www.kenn-dein-limit.info


Die JugendFilmTage in Frankfurt am Main werden in Zusammenarbeit mit folgenden Institutionen durchgeführt: CineStar Metropolis; Drogenreferat der Stadt Frankfurt am Main; Fachstelle Prävention; Staatliches Schulamt der Stadt Frankfurt am Main; Jugend- und Drogenberatungsstelle Höchst; drop in - Fachstelle Nord für Suchtfragen; Jugendberatung und Suchthilfe Am Merianplatz; Jugendberatung und Suchthilfe Sachsenhausen; BAS!S - Beratung, Arbeit, Jugend + Kultur - e. V.; Hessische Landesstelle für Suchtfragen (HLS) e. V.

Weitere Tourdaten 2012
05. + 06. Juni Eberswalde, Movie Magic
12. + 13. Juni Parchim, Movie Star
19. + 20. Juni Fulda, CineStar
10. + 11. Juli Osnabrück, Cinema Arthouse
19. + 20. Juli Offenburg, Forum Offenburg
06. + 07. Sept. Anklam, Kino Center Anklam
20. + 21. Sept. Ludwigshafen, CineStar
09. + 10. Okt. Gelnhausen, Kino Gelnhausen
25. + 26. Okt. Tübingen, Kino Museum
16. + 17. Okt. Braunschweig, C1 Cinema
13. + 14. Nov. Köln, Cinedom
15. + 16. Nov. Wuppertal, CinemaxX

Foto : Uwe Anspach/dpa

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Mittwoch, 30.11.2022
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!