Aktuelle Nachrichten

21.09.2022

Bundesweite Aktion „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ gestartet

Schulkinder vor einem Schulbus
Die Aktion soll Kinder und Jugendliche ermutigen, den Schulweg zu Fuß zurückzulegen

Zehntausende Kinder in ganz Deutschland legen ihren Schulweg anlässlich der Aktion „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zurück. Sie läuft vom 19. bis zum 30. September 2022.

Das Motto der diesjährigen Aktionstage lautet „Für Kinder und Umwelt: Adieu Elterntaxi!“. Darüber berichtet der ökologische Verkehrsclub (VCD) in einer Pressemitteilung. Ziel ist es, dass möglichst viele Kinder ihren Weg zur Schule zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad beschreiten. „In der kindlichen Entwicklung spielt Bewegung eine entscheidende Rolle“, sagt Karin Prien, Präsidentin der Kultusministerkonferenz und Schirmherrin der Aktionstage. „Dem natürlichen Bewegungsdrang nachzugehen, ist für ein gesundes Aufwachsen von Kindern elementar.“ Daher solle jede Gelegenheit genutzt werden, um mehr Bewegung in den Alltag zu bringen.

Maßnahmen für mehr Sicherheit

Zum Start der Aktionstage fordern der VCD, dem Verband Bildung und Erziehung (VBE) und das Deutsche Kinderhilfswerk Maßnahmen, um den Schulweg von Kindern so sicher wie möglich zu gestalten. Dazu gehören Tempo 30 auf allen als Schulweg genutzten Straßen und die sichere Gestaltung der Infrastruktur unter Einbeziehung der Kinder und Jugendlichen bei den Planungsprozessen. Auch der Straßenverkehr rund um Schulen und Kindergärten sollte aus Sicht der Verbände wirksam begrenzt werden. Für Eltern, die ihre Kinder dennoch mit dem Auto zur Schule bringen möchten, sollten entsprechende Alternativparkplätze angeboten werden, damit vor den Bildungseinrichtungen niemand gefährdet wird.

Im Rahmen der Aktion können Kinder mit ihren Lehrkräften, Erziehenden oder Eltern vom 19. Bis zum 30. September eigene Projekte rund um das Thema entwickeln. Viele Materialien wie kostenlose Aktionsposter, Infoflyer und Projektideen gibt es hier.

(mm)

Foto : Franziska Kraufmann/dpa/picture alliance

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Samstag, 24.09.2022
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!