Aktuelle Nachrichten

19.03.2021

„Dein Smartphone – Deine Entscheidung“

Innenminister Herrmann und Digitalministerin Gerlach
Der bayerische Innenminister Herrmann und die Digitalministerin Gerlach bei der Präsentation der Kampagne

Unter diesem Motto haben Innenminister Joachim Herrmann und Digitalministerin Judith Gerlach die neue bayernweite Präventionskampagne des Bayerischen Landeskriminalamts vorgestellt.

„Unsere neue Kampagne sensibilisiert für die vielfältigen Gefahren im Umgang mit Smartphones, gerade was Pornografie, Gewaltvideos oder volksverhetzende Beiträge anbelangt“, umschrieb Herrmann das Ziel der Kampagne. Gerlach betonte: „Gewalt, Pornografie und Cybermobbing begegnen Kindern und Jugendlichen leider viel zu häufig im Netz. Wir dürfen sie damit nicht allein lassen. Unser Grundsatz muss daher lauten: Hinschauen, aufklären und unterstützen.“

Problematische Inhalte auf Schüler-Smartphones sind laut Herrmann auf dem Vormarsch. Allein 2020 musste die Polizei bayernweit beispielsweise 4.093 Straftaten wegen Verbreitung von Pornografie verzeichnen, ein Plus von rund 57 Prozent im Vergleich zu 2019. Tatmedium ist häufig das Smartphone. Auch Gewaltvideos und volksverhetzende Inhalte werden in Schülerchats vielfach geteilt. „Oft ist schon allein der Besitz strafbar“, warnte der Innenminister.

Informationen für Eltern und Kinder

Neben wertvollen Informationen für Eltern in Form von Elternbriefen und Elternabenden umfasst die Kampagne insbesondere einen Unterricht durch Polizeiexperten, die gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die Lehrinhalte erarbeiten.

Aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen im Schulbetrieb könne die Kampagne zunächst nur mit Einschränkungen starten. „Die Elternbriefe und das Infoblatt werden wir in Kürze verteilen. Und sobald die Möglichkeit besteht, werden unsere Schulverbindungs- und Jugendbeamte in Abstimmung mit den Schulen auch Unterrichtsformate anbieten, gegebenenfalls digital“, erklärte Herrmann.

(sd)

Foto : Bayerisches Innenministerium

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Donnerstag, 15.04.2021
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!