Aktuelle Nachrichten

27.08.2018

E-Biker schüttelt Polizeistreife ab

Frisiertes E-Bike
E-Bikes dürfen maximal 25 km/h schnell fahren, um Fahrrädern gleichgestellt zu sein. Dieses Exemplar bringt es beinahe auf die vierfache Geschwindigkeit

Im nordhessischen Felsberg-Gensungen türmt ein Hobbytüftler vor der Polizei. Die staunt, als sie das frisierte E-Bike auf den Rollenprüfstand stellt.

Satte 99 Kilometer pro Stunde: Diese Höchstgeschwindigkeit hat die Polizei Homberg bei einem konfiszierten frisierten E-Bike gemessen. Vorausgegangen war eine Verfolgungsjagd, die die Polizeistreife noch verloren hatte.

Laut einer Meldung des Polizeipräsidiums Nordhessen wollten Beamte der Polizei Homberg in Felsberg-Gensungen einen ihn entgegenkommenden Fahrradfahrer stoppen. Nicht nur die Bauart, auch die Geschwindigkeit des E-Bikes erschien den Polizisten ungewöhnlich. Der Fahrer des Rades flüchtete jedoch mit diesem in Richtung Bahnhof Gensungen. Dort holte ihn der Streifenwagen wieder ein und forderte ihn erneut zum Anhalten auf. Doch der E-Biker schüttelte nur mit dem Kopf und die Beamten ab, indem er in die Unterführung unter den Bahngleisen in Richtung Felsberg davon düste.

Die Ermittlungen führten die Polizisten zu einem 30-jährigen Felsberger, der angab, sich Teile eines schnellen australischen E-Bikes im Internet gekauft und daraus dann ein Komplettbike gebaut zu haben. Auf dem Rollenprüfstand des Verkehrsdienstes erreichte das E-Bike eine Geschwindigkeit von 99 km/h - ohne dass unterstützende Muskelkraft nötig ist. Gegen den 30-jährigen Fahrer wurde laut Polizeibericht ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Das E-Bike wurde konfisziert.

(ms)

Foto : Polizei Homberg

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Mittwoch, 21.11.2018
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

Entdecken Sie jetzt alle Produkte in unserem Verkehrserziehungs-katalog 2017/2018!