Aktuelle Nachrichten

14.11.2022

Eltern sorgen sich um Onlinesicherheit ihrer Kinder

Smartphone
Viele Eltern sehen den Jugendmedienschutz als gemeinsame Verantwortung von Eltern und Politik

Die aktuelle Studie Jugendmedienschutzindex 2022 zeigt: Eltern in Deutschland machen sich zunehmend Gedanken darüber, wie sicher ihre Kinder im Netz sind. Darüber berichtet das Online-Portal klicksafe.de.

Die repräsentative Studie hat untersucht, wie es um die Onlinesicherheit von Kindern und Jugendlichen im Alter von neun bis 16 Jahren bestellt ist. Rund 77 Prozent der befragten Eltern sorgen sich um die Sicherheit ihrer Kinder im Netz – insbesondere die der elf- bis 14-Jährigen. 71 Prozent stimmen der Aussage „Der Schutz von Kindern bzw. Jugendlichen im Alter meines Kindes ist wichtiger als leichter Zugang zu allen Online-Angeboten“ zu. Das zeige, wie hoch der Jugendmedienschutz wertgeschätzt wird. Jugendschutzeinstellungen halten Eltern vor allem für jüngere Kinder von neun bis elf Jahren sinnvoll. Dennoch ist Eltern im Vergleich zum ersten Jugendmedienschutzindex 2017 der freie Zugang für Kinder zu Online-Angeboten deutlich wichtiger geworden. 92 Prozent der Befragten sehen sich als Eltern selbst in der Verantwortung, ihre Kinder über Risiken im Netz zu schützen. Sie sehen aber auch Medienanbieter, Politik und Aufsichtsgremien in der Mitverantwortung.

Die Studie stammt von der Initiative Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM e. V.). Der Jugendmedienschutzindex wurde von den unabhängigen Forschungseinrichtungen Leibniz-Institut für Medienforschung, dem Hans-Bredow-Institut und dem Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis durchgeführt. Befragt wurden 805 Eltern und ihre Kinder im Alter von neun bis 16 Jahren.

(mm)

Foto : DC Studio/stock.adobe.com

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Mittwoch, 30.11.2022
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!