Aktuelle Nachrichten

02.05.2012

Erfolgreiche Schuleinschreibung

Starke Partner ziehen an einem Strang, um die Schulwegsicherheit weiter zu erhöhen.

Unter dem Motto "Schulwegsicherheit geht alle an! Die Schwächsten schützen!" fand am 23. April die Schuleinschreibung mit Staatssekretär Gerhard Eck statt.

München. Im Beisein von Staatssekretär Gerhard Eck fand am 23.04.2012 im Bayerischen Staatsministerium des Innern die diesjährige Pressekonferenz der Gemeinschafts­­aktion „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ anlässlich der bayernweiten Schuleinschreibung statt. Auch der neue Geschäftsführer der Gemeinschaftsaktion Wolfgang Prestele verfolgt das klare Ziel, die Schulwegsicherheit weiter zu erhöhen – besonders vor dem Hintergrund von drei auf dem Schulweg getöteten Schulkindern im vergangenen Jahr.

Die Zahl der auf dem Schulweg getöteten Schulkinder ist in den Jahren 2010 und 2011 mit jeweils drei getöteten Kindern unverändert hoch geblieben. Ziel der Gemeinschaftsaktion „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ ist es daher, mit ihren starken Partnern die Schulwegsicherheit weiter zur erhöhen, denn unbestritten ist jedes getötete Kind immer noch eines zu viel.

Der Umsetzung dieses Ziels dienen die Verkehrserziehung durch die Schulen in den Klassen 2 und 3 sowie die Radfahrausbildung durch die Jugendverkehrsschulen der Polizei in der 4. Klasse.
Weitere geeignete Mittel zur Erhöhung der Schulwegsicherheit sind die Ausstattung der ABC-Schützen mit Sicherheitswesten und die Aufklärung von Eltern und Kindern über die Schutz­wirkung von Fahrradhelmen. Zudem müssen alle Verkehrsteilnehmer stetig sensibilisiert werden, an und im Umfeld von Schulen besonders vorsichtig zu fahren. Öffentlichkeitswirksame Maß­nahmen wie Flyer- und Plakataktionen verfolgen diesen Zweck. Unser Appell geht aber auch an alle Erwachsenen, nicht nur an die Eltern unserer Schulkinder. Wir sind dringend auf deren Unter­stützung als ehrenamtliche Schulweghelfer angewiesen, denn sie sollen den Bereich schützen, in dem die Schulkinder als Fußgänger direkt mit dem motorisierten Verkehr in Berührung kommen.

Zur Gemeinschaftsaktion gehören: ADAC Verkehrssicherheitskreis Bayern e.V., Bayerischer Rundfunk, Bayerisches Staatsministerium des Innern, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Kommunale Unfallversicherung Bayern / Bayerische Landesunfallkasse, Landesverkehrswacht Bayern e.V., Verkehrsparlament der Süddeutschen Zeitung e.V., Auto Club Europa e.V., Bayerischer Elternverband e.V., Bayerische Landesbank, Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband e.V., Bayerische Polizei, Bayerische Sparkassen, Katholische Erziehergemeinschaft e.V., Kirchliche Arbeitsgemeinschaft für Verkehrsfragen in Bayern, Landeshauptstadt München, Landesverband Bayerischer Omnibusunternehmen e.V., TÜV SÜD sowie der Verlag Heinrich Vogel.

Foto : GA Sicher zur Schule - Sicher nach Hause/Dietmar Gauder

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Mittwoch, 30.11.2022
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!