• verkehrs-erziehung.de
  •  » „Fahr sicher!“: Neue DVR-Kampagne für mehr Sicherheit auf Landstraßen

Aktuelle Nachrichten

23.09.2022

„Fahr sicher!“: Neue DVR-Kampagne für mehr Sicherheit auf Landstraßen

Landstraße
Landstraßen sind in Deutschland ein Unfall-Hotspot

Die Gefahr, auf Landstraßen zu verunglücken, ist vergleichsweise besonders hoch. Deshalb hat der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) eine neue Plakatkampagne zum verantwortungsbewussten Fahren auf Landstraßen ins Leben gerufen.

„Mit 58,5 Prozent aller Getöteten im Straßenverkehr ist die Landstraße der gefährlichste Straßentyp Deutschlands. Zu den 1.498 Getöteten kommen rund 22.000 Schwerverletzte auf Landstraßen dazu,“ sagt DVR-Präsident Prof. Walter Eichendorf. Die Gründe für Unfälle auf Landstraßen sind vielfältig: Unangepasste Geschwindigkeit und Alkohol am Steuer, aber auch risikoreiches und unachtsames Fahren sowie Ablenkung am Steuer können hier tödliche Folgen haben. Die neue Landstraßen-Kampagne setzt dieses Fehlverhalten plakativ in Szene. In sieben Bundesländern werden Plakate mit den Aufschriften „Rennstrecke“, „Sauftour“, „Risikofreude“ und „Ablenken“ an Landstraßen aufgestellt, um Fahrende zum angepassten und verantwortungsvollen Fahren zu bewegen.

Kinospot zu Gefahren beim Überholen

Ein ergänzender Kinospot zeigt außerdem auf, wie wichtig es ist, nur zu überholen, wenn die gesamte Strecke und der Gegenverkehr eingesehen werden können. Der Spot wird ab dem 15. September für knapp zwei Monate in ausgewählten Kinos zu sehen sein und soll auf diese Weise für mehr Aufmerksamkeit beim Fahren auf Landstraßen werben und weitere Zielgruppen erreichen.

Die gemeinsame Kampagne „Fahr sicher!“ mit dem Bundesministerium für Digitales und Verkehr und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung ruft seit 2021 zum verantwortungsbewussten Fahren auf Straßen außerorts auf.

(sd)

Foto : Christoph Hardt/Geisler-Fotopress/picture-alliance

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Samstag, 24.09.2022
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!