Aktuelle Nachrichten

09.06.2020

Fast die Hälfte der Deutschen ist für ein E-Scooter-Verbot

Deutsche stehen einer Umfrage zufolge E-Scootern sehr kritisch gegenüber

Von Begeisterung für E-Scooter kann in Deutschland ein Jahr nach ihrer Zulassung für den Straßenverkehr keine Rede sein. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall.

Ein knappes Jahr nach Zulassung als „Elektrokleinstfahrzeuge“ im Juni 2019 empfinden 50 Prozent der Menschen in Deutschland die Elektro-Tretroller im öffentlichen Straßenverkehr vor allem als störend. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey, auf die der TÜV Rheinland hinweist. Knapp 40 Prozent der Deutschen würden die Fahrzeuge im Straßenverkehr akzeptieren.

Noch deutlicher fällt das Ergebnis bei der Frage aus, ob E-Scootern die Zulassung für den Straßenverkehr wieder entzogen werden sollte, berichtet der TÜV Rheinland. So sprachen sich von den über 2.500 befragten Personen 47,4 Prozent dafür aus, dass den Elektro-Tretroller die Straßenverkehrszulassung entzogen werden sollte. Damit befürwortet fast die Hälfte der Deutschen ein Verbot von Elektro-Scootern im Straßenverkehr.

(ts)

Foto : CosmosDirekt

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Donnerstag, 24.09.2020
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!