Aktuelle Nachrichten

14.02.2018

Gesetzliche Unfallversicherung gegen Elterntaxi

elterntaxi
Viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule

Lieber zu Fuß als im Taxi: So wünscht sich die Gesetzliche Unfallversicherung den Schulweg von Kindern.

Mehr als 111.000 Kinder und Jugendliche sind 2016 auf dem Weg zur Schule oder Kita verunglückt. Darauf weist die Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hin. Damit liege das Risiko, bei einem Unfall im Straßenverkehr eine schwere Verletzung zu erleiden, deutlich höher als bei einem Schulunfall. Das zeigt nach Angaben der DGUV die Zahl der Unfallrenten, die in der Folge von der gesetzlichen Unfallversicherung gezahlt werden. Verkehrsunfälle seien immer noch die häufigste Todesursache im Kindesalter.

Das Elterntaxi sei jedoch explizit keine Lösung, schreibt die DGUV in einer Mitteilung. Auf die Frage, ob Eltern ihre Kinder besser mit dem Auto zur Schule fahren sollten, um sie zu schützen, antwortet die DGUV: Nein. „Eltern, die ihre Kinder morgens mit dem Auto zur Schule bringen, tun ihrem Nachwuchs keinen Gefallen.“ Im Elterntaxi würden die Kinder kaum lernen, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Besser sei es, die Kinder zu Fuß gehen zu lassen.

„Nur so lernen sie, Verantwortung im Straßenverkehr zu übernehmen“, sagt Frank Hospach, Geschäftsbereichsleiter Prävention des Gemeinde-Unfallversicherungsverbands Hannover und der Landesunfallkasse Niedersachsen. „Hinzu kommt, dass der zu Fuß zurück gelegte Schulweg, die Bewegung, soziales Lernen und die Persönlichkeitsentwicklung fördert. Das alles bietet das Auto nicht.“ (tr)

Foto : dpa

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Samstag, 21.09.2019
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

Entdecken Sie jetzt alle Produkte in unserem Verkehrserziehungs-katalog 2017/2018!