Aktuelle Nachrichten

08.11.2012

Großer Wintercheck

Der nächste Winter steht vor der Tür: Höchste Zeit für einen Auto-Winter-Check.

Die Temperaturen liegen mittlerweile auf Gefrierpunkt-Niveau. Höchste Zeit also, sein Auto winterfest zu machen. Einige Tipps.

Wie heißt es so schön: "Der nächste Winter kommt bestimmt". Und damit Sie als Autofahrerinnen und Autofahrer auch bei Schnee und Bodenfrost sicher ans Ziel kommen, haben wir fachmännischen Rat von Vinzenzo Luca von TÜV SÜD eingeholt. Wir fangen mal mit den Reifen an.

Ist ein Wechsel auf Winterreifen überhaupt sinnvoll?

Ja absolut. Ganz abgesehen davon, dass es eine Winterreifenpflicht gibt, haben Winterreifen bei Eis und Schnee entscheidende Vorteile. Durch die weichere Gummimischung bieten sie schon bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt deutlich bessere Haftung. Aber die ganze Stärke spielen sie natürlich auf Eis und Schnee aus. Das gilt für den Antrieb, aber was noch viel, viel wichtiger ist beim Bremsen.

Was gehört noch zu einer sicheren Fahrt durch den Winter?

Wichtigstes Kriterium ist natürlich sehen und gesehen werden. Deshalb sollte man unbedingt den Lichttest machen lassen. Aber man sollte natürlich auch den Zustand der Scheibenwischer zum Beispiel überprüfen. Wenn sie schmieren heißt das, austauschen. Und in die Scheibenwaschanlage gehört jetzt natürlich Frostschutzzusatz.

Wie kann man selber das Auto noch optimal auf den Winter vorbereiten?

Ganz vorne auf der Liste steht natürlich der Check der Batterie, gerade wenn sie ein bisschen älter ist. Die Akkus lassen nämlich in der Leistung nach und im Extremfall bedeutet das, dass das Auto nicht mehr anspringt. Auch die Kühlflüssigkeit sollte man überprüfen lassen. Für unsere Breiten ist sicherlich ein Frostschutz bis minus 25 Grad sinnvoll. Damit die Türen nicht zufrieren, die Dichtungen und Gummileisten mit Fettstift oder Silikonspray einsprayen.

Bei einem guten Wintercheck darf ein Enteiser-Spray für die Türschlösser nicht fehlen. Das gehört aber in die Manteltasche und nicht ins Handschuhfach, rät TÜV SÜD.

Weitere Informationen: www.tuev-sued.de

Quelle: tuev-sued

 

 

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Freitag, 30.10.2020
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!