Aktuelle Nachrichten

18.03.2019

Kampagnenspots gegen Ablenkung am Steuer

Die Kampagne "Be Smart" möchte für eine erhöhte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr sensibilisieren

Gemeinsam mit TÜV Süd hat der Automobilclub "Mobil in Deutschland" zwei neue Kurzfilme produziert. Sie sollen auf die Gefahr von Smartphones am Steuer aufmerksam machen.

Weil Ablenkung nach wie vor eine der größten Gefahren und Hauptunfallursache im Straßenverkehr ist, hat sich TÜV Süd und der Automobilclub „Mobil in Deutschland“ dem Thema wieder einmal angenommen. Mit zwei neuen Spots möchten sie auf die Gefahren aufmerksam machen, die vor allem durch Ablenkung durch das Smartphone auf den Straßen drohen. Ziel der Kampagne sei es, möglichst viele Menschen zu erreichen und zu sensibilisieren.

Während sich der erste Kurzfilm „Papa“ mit seinem emotionalen Fokus eher an Familien, Business- und Vielfahrer richte, habe der Spot „Apps“ ein eher jüngeres Zielpublikum im Blick, schreibt „Mobil in Deutschland“. Den Kampagnenspot „Papa“ gibt es hier. „Apps“ findet sich hier.

(ts)

Foto : Automobilclub Mobil in Deutschland e.V.

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Dienstag, 25.06.2019
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

Entdecken Sie jetzt alle Produkte in unserem Verkehrserziehungs-katalog 2017/2018!