Aktuelle Nachrichten

29.07.2022

Mai 2022: 45 Verkehrstote mehr als im Vorjahresmonat

Das Unfallgeschehen erreicht wieder vorpandemisches Niveau

Im Mai 2022 sind nach vorläufigen Ergebnissen 254 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen. Das vermeldet das Statistische Bundesamt in einer Pressemitteilung. Damit sind 45 Personen mehr ums Leben gekommen als noch im Mai 2021.

Nachdem das Unfallgeschehen in den letzten beiden Jahren von der Corona-Pandemie geprägt war, steigen die Unfallzahlen wieder an. Auch im Mai gab es in diesem Jahr wieder mehr im Straßenverkehr Getötete und Verletzte als in den Jahren davor. So kamen 254 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben und 35.100 wurden verletzt. Das waren 45 Verkehrstote und 10.200 Verletzte mehr als im Mai 2021. Damit zeigt das Unfallgeschehen wieder ähnliche Werte wie vor der Pandemie: Im Vergleich zum Mai 2019 gab es 2022 einen Verkehrstoten und 2.100 Verletzte mehr. Die Zahl der polizeilich erfassten Unfälle lag mit 218.700 um sieben Prozent niedriger als im Mai 2019.  

(mm)

Foto : Julian Stratenschulte/dpa/Picture Alliance

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Dienstag, 09.08.2022
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!