Aktuelle Nachrichten

07.04.2021

Mehr Kinder- und Jugendschutz im Internet

Digitale Bildung
Mit dem neuen Jugendschutzgesetz sollen Kinder und Jugendliche verstärkt vor Online-Gefahren gewarnt werden

Hatespeech, Mobbing oder Cybergrooming – Kinder und Jugendliche sind im Netz vielen Gefahren ausgesetzt und sollen deshalb zukünftig einen besonderen Schutz genießen. Eine entsprechende Reform des Jugendschutzgesetzes hat der Bundesrat gebilligt.

In einer Plenarsitzung hat der Bundesrat kürzlich ein Gesetz beschlossen, das das Konzept der Anbietervorsorge einführt, heißt es in einer Pressemitteilung. Dieses Konzept verpflichtet Internetdienste für Kinder und Jugendliche dazu, Vorsorgemaßnahmen für eine unbeschwerte Teilhabe zu treffen. Das bedeutet, die Anbieter müssen Voreinstellungen wählen, die Kinder und Jugendliche besonders vor Mobbing, sexualisierter Ansprache durch Cybergrooming, Hassrede, Tracking und Kostenfallen schützen. Damit sollen Kinder und Jugendliche etwa bei Spielen oder in sozialen Netzwerken von Fremden nicht mehr einfach gefunden und angesprochen werden können. Außerdem müssen Anbieter geeignete Schutzkonzepte wie altersgerechte Voreinstellungen und Hilfs- sowie Beschwerdesysteme für ihre junge Zielgruppe entwickeln und umsetzen. Einheitliche Alterskennzeichen für Spiele und Filme sollen für mehr Orientierung sorgen.

Ausbau der Bundesprüfstelle

Zur besseren Durchsetzung des Kinder- und Jugendmedienschutzes wird zudem die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) zur Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz weiterentwickelt. Die Bundeszentrale kann Projekte durchführen oder fördern, die Eltern dabei anleiten soll, die Mediennutzung ihrer Kinder zu begleiten und zu steuern.

(sd)

Foto : Hauke-Christian Dittrich/picture alliance

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Donnerstag, 13.05.2021
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!