Aktuelle Nachrichten

13.02.2020

"Mobil teilhaben" fördert Inklusion

Kinder mit geistiger Behinderung bekommen mit "Mobil teilhaben" Hilfestellungen für die Teilnahme am Straßenverkehr

Die Materialien "Mobil teilhaben" machen Schüler mit geistiger Behinderung ab sofort fit für die alltäglichen Herausforderungen im Straßenverkehr.

Der Straßenverkehr und die selbstbestimmte Teilnahme daran können für Kinder mit geistiger Behinderung eine große Herausforderung darstellen. Durch die speziell für diese Zielgruppe aufbereiteten Materialien „Mobil teilhaben“ soll diese Lücke in der Verkehrserziehung geschlossen werden, berichtet die TÜV Süd Stiftung, die Initiator und Förderer des Projektes ist.

Im Sinne von Gleichbehandlung und Inklusion sind die Unterlagen online ab sofort kostenfrei für die Verkehrserziehung von jungen Menschen mit geistiger Behinderung verfügbar. Die Unterlagen basieren auf einem Mobilitätsprojekt der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Interessierte Lehrer, Eltern und Betreuer von geistig behinderten Kindern können die Materialien unter http://www.verkehrswacht-medien-service.de/mobil-teilhaben herunterladen.

(ts)

Foto : Halfpoint/stock.adobe.com

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Mittwoch, 19.02.2020
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!