Aktuelle Nachrichten

05.06.2019

Neue Anlaufstelle für Unfallopfer

Um die Folgen eines Verkehrsunfalls zu verarbeiten, brauchen viele Jugendliche professionelle Betreuung
Um die Folgen eines Verkehrsunfalls zu verarbeiten, brauchen viele Jugendliche professionelle Betreuung (Symbolbild)

Im Rahmen des Tages der Verkehrssicherheit wird ein neues Internetportal gestartet. Es soll Verkehrsunfallopfern zu psychischen Unfallfolgen beraten.

Schwerer als die körperlichen Schäden wiegen für viele Opfer von Verkehrsunfällen die langfristigen psychischen Unfallfolgen. Um ihnen sowie Angehörigen, Zeugen und Helfern eine erste Anlaufstelle mit Informationen zur Psyche zu bieten, wurde das Internetportal www.hilfefinder.de entwickelt. Die Bundesanstalt für Straßenwesen, der Deutsche Verkehrssicherheitsrat und die Verkehrsunfall-Opferhilfe Deutschland werden die Website am Samstag, 15. Juni 2019, um 11.15 Uhr freischalten. Der Launch geschieht im Rahmen des Tages der Verkehrssicherheit, zu dem die BASt zwischen 11 und 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür einlädt. Gemeinsam mit dem DVR und vielen Partnern bietet die BASt rund 50 Informations- und Aktionsstände mit Attraktionen für Jung und Alt.

(ms)

Foto : nikodash/stock.adobe.com

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Sonntag, 18.08.2019
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

Entdecken Sie jetzt alle Produkte in unserem Verkehrserziehungs-katalog 2017/2018!