Aktuelle Nachrichten

10.02.2020

R+V-Mitarbeiter sind jetzt „Ehrenritter“

Ehrenritter
Anette Krause (l.) und Julia Merkel nahmen den Preis als „Ehrenritter“ im Namen der R+V auf der VerkehrsRundschau-Gala in München von Adalbert Wandt entgegen

Für ihre langjährige Unterstützung der Aktion Kinder-Unfallhilfe wurden die Mitarbeiter der R+V-Versicherung Anfang Februar auf der VerkehrsRundschau-Gala 2020 zu „Ehrenrittern“ ernannt.

Einmal jährlich zeichnet die Aktion Kinder-Unfallhilfe besondere Förderer ihres Vereins aus und verleiht ihnen den Titel „Ehrenritter“. In diesem Jahr gab es gleich eine ganze „Ritterschar“ – ausgezeichnet wurde nämlich neben dem Vorstand auch die komplette Belegschaft der R+V-Versicherung. Adalbert Wandt, der Vorsitzende des Vereins Aktion Kinder-Unfallhilfe, überreichte den Preis auf der VerkehrsRundschau-Gala 2020 in München an Julia Merkel, Mitglied des R+V-Holdingvorstands, und Annette Krause, stellvertretende Vorsitzende des Gesamtbetriebsrates der R+V. Die Preisträgerinnen bedankten sich für die Auszeichnung. „Das ist wirklich ein ganz besonderer Preis für uns“, betonte Merkel. Denn er zeige, wie groß die Bereitschaft jedes Einzelnen sei, für andere da zu sein und einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten.

Insgesamt sammelten die Mitarbeiter der R+V-Versicherung über die letzten zehn Jahre hinweg die stolze Summe von fast 300.000 Euro – das Ergebnis vieler Spendenaktion zu den unterschiedlichsten Anlässen, von der Sammelaktion vor Weihnachten bis zum Verzicht auf Jubiläumszuwendungen. Auch zahlreiche regelmäßige Förderer aus den Reihen der R+V haben den Verein mit einem jährlichen Beitrag unterstützt.

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe unterstützt Kinder und Jugendliche nach einem Verkehrsunfall und fördert Maßnahmen zur Unfallverhütung. Jedes Jahr bedankt sie sich bei Förderern und Spendern, die sich mit ihrem Beitrag besonders  um die Verkehrssicherheit von Kindern und Jugendlichen verdient gemacht haben, und ernennt sie zu „Ehrenrittern“.

(sd)

Foto : Miguel Perez/VerkehrsRundschau

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Samstag, 06.06.2020
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!