Aktuelle Nachrichten

29.11.2018

Sicherer Rad fahren – Schule für Pilotversuch gesucht

11- bis 14-Jährige sind häufig in Radunfälle verwickelt. Das will die Uni Kassel mit ihrer Arbeit ändern
11- bis 14-Jährige sind häufig in Radunfälle verwickelt. Das will die Uni Kassel mit ihrer Arbeit ändern

Die Universität Kassel will die 11- bis 14-jährigen Radfahrer besser schützen. Um das Verhalten der Schüler besser zu verstehen, suchen die Wissenschaftler jetzt eine Partnerschule.

Verkehrswissenschaftler der Uni Kassel wollen mit ihrem Projekt Safe-Bike die Zahl der Fahrradunfälle verringern. Für ihren Pilotversuch sucht die Uni eine interessierte Schule. Bei dem Verkehrssicherheitsprogramm für 11- bis 14-Jährige sollen Schüler lernen, bewusster mit Gefahren umzugehen. Das Projekt wird aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.

11- bis 14-Jährige sind besonders häufig in Fahrradunfälle involviert. Im Jahr 2014 gab es in Deutschland mehr als 6.000 Kinder dieser Altersgruppe, die mit dem Fahrrad verunglückten. Bei ihrem Projekt untersuchen die Wissenschaftler zunächst das Verhalten von Schülern im Straßenverkehr. Sie wollen so herausfinden, welche Gefahren für junge Radfahrer typisch sind. „Dafür setzen wir auch sogenannte Eyetracking-Brillen ein“, sagt Prof. Carsten Sommer vom Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme. Die digitalen Brillen verfolgen die Augenbewegungen der Radfahrer. „So erfährt man viel über ihr Reaktions- und Blickverhalten.“

Mit diesem Wissen wollen die Forscher direkt in die Schulen, um Schulklassen eigenverantwortliches Verhalten im Straßenverkehr zu vermitteln. „Wir setzen auf neue Coaching- und Lehrmethoden“, sagt der Verkehrswissenschaftler, „beispielsweise 'Gamification'.“ Damit ist spielerisches Lernen gemeint. Außerdem sollen unterschiedliche Verkehrssituationen anhand von Beispiel-Videos von den Schülern diskutiert werden. Der Verkehrsclub Deutschland und die Polizei Nordhessen unterstützen das Projekt Safe-Bike.

(ms)

Foto : animaflora/stock.adobe.com

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Freitag, 14.12.2018
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

Entdecken Sie jetzt alle Produkte in unserem Verkehrserziehungs-katalog 2017/2018!