Aktuelle Nachrichten

26.09.2019

Start der Jugendaktion "Allein unterwegs"

Die Jugendaktion "Allein unterwegs" macht auf die Gefahren von Fahrunfällen aufmerksam

Gemeinsam mit den Unfallkassen und den Berufsgenossenschaften hat der DVR die Aktion "Allein unterwegs" ins Leben gerufen, die auf die Gefahren von Alleinunfällen aufmerksam machen soll.

Im vergangenen Jahr wurden bei rund 55.000 Unfällen ohne Beteiligung anderer – sogenannten Allein- oder Fahrunfällen – 1.134 Menschen getötet und 65.966 verletzt. Dabei sind die Ursachen dieser Unfälle vielfältig, schreibt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) in einer aktuellen Pressemitteilung. Häufig seien Gründe aber zu schnelles Fahren, Selbstüberschätzung oder Ablenkung.

Um diese zu vermeiden, thematisiert die diesjährige Jugendaktion „Allein unterwegs“ die möglichen Einflussfaktoren wie Ablenkung, Belastung und Beanspruchung, Selbstüberschätzung, Kontrollverlust, Fahrbahnschäden und straßenbauliches Mängel sowie deren Gefahrenpotenzial im Straßenverkehr. Dazu legt die Aktion Zahlen und Fakten über Fahrunfälle offen, geht auf die Ursachen ein und deutlich, welche Konsequenzen das eigene Verhalten für den Straßenverkehr haben kann.

Informationen, didaktisch aufbereitete Unterrichtsmaterialien sowie Tipps und Handreichungen zu diesem Thema finden Interessierte unter http://www.alleinunterwegs.com/.

(ts)

Foto : DVR

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Mittwoch, 16.10.2019
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

Entdecken Sie jetzt alle Produkte in unserem Verkehrserziehungs-katalog 2017/2018!