Aktuelle Nachrichten

15.10.2018

Studie zur Fußverkehrsstrategie in Deutschland

Fußgänger, Fußgängerüberweg
Durchschnittlich wird jeder dritte Weg in Deutschland zu Fuß zurückgelegt

Die Studie „Geht doch!“ des Deutschen Instituts für Urbanistik zeigt, dass der Fußverkehr in Deutschland gestärkt werden muss.

Im Auftrag des Umweltbundesamtes hat das Deutsche Institut für Urbanistik den Fußverkehr in Deutschland untersucht. Ziel war es, herauszufinden, wie der Fußverkehr erhöht und unter welchen Voraussetzungen er gezielt gefördert werden kann.

Nach den Ergebnissen der Studie wird im Schnitt jeder dritte Weg in deutschen Städten zu Fuß zurückgelegt, was einen Anteil von 25 bis 45 Prozent an allen Wegen überhaupt ausmacht. Außerdem konnte festgestellt werden, dass viele Fahrten mit dem Pkw oder mit dem Rad durch Fußwege ersetzt werden könnten, da knapp die Hälfte aller mit dem Pkw zurückgelegten Wege unter fünf Kilometer lang ist.

Um den Fußverkehr in Deutschland zu stärken, empfehlen die Experten unter anderem, dass der Fußverkehr finanziell und personell mit den entsprechenden Ressourcen ausgestattet wird oder dass verbindliche Qualitätsstandards geschaffen werden, die helfen, insbesondere Gehwege und Querungen sicherer und barrierefrei zu machen.

(ts)

Foto : chris-m/Fotolia

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Mittwoch, 21.11.2018
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

Entdecken Sie jetzt alle Produkte in unserem Verkehrserziehungs-katalog 2017/2018!