Aktuelle Nachrichten

28.04.2020

StVO-Novelle tritt heute in Kraft

Fahrrad
Gerade für Radfahrer bringt die StVO-Reform positive Effekte mit sich

Jetzt ist es endlich so weit: Ab heute gelten die Änderungen der Straßenverkehrsordnung.

Insbesondere schwächere Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer sollen nach Aussage von Verkehrsminister Andreas Scheuer durch das Gesetzespaket geschützt werden. Die bayerische Verkehrsministerin Kerstin Schreyer ergänzt: „Mit den neuen Regelungen sorgen wir nicht nur für mehr Sicherheit auf den Straßen, wir machen das Radfahren auch deutlich attraktiver.“ 

So dürfen künftig auch Personen auf Fahrrädern transportiert werden, wenn die Räder hierfür entsprechend geeignet sind. Einige neu eingeführte Verkehrszeichen und Markierungen stellen ebenfalls den Radverkehr in den Mittelpunkt. Ein neues Verbotsschild untersagt beispielsweise das Überholen von Fahrrädern durch mehrspurige Fahrzeuge. Sogenannte „Haifischzähne“, also Fahrbahnmarkierungen mit drei Spitzen, markieren die Vorfahrt von Radfahrenden auf Radschnellwegen. Außerdem können Radwege künftig zur besseren Sichtbarkeit mit einer weißen Randmarkierung versehen werden.

Was sich mit der Reform sonst noch für Radfahrer ändert, haben wir bereits hier berichtet.

(tc/sd)

Foto : Axel Bückert/Fotolia

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Donnerstag, 24.09.2020
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!