Aktuelle Nachrichten

09.09.2014

Teures telefonieren am Steuer in Europa

In Deutschland darf der Fahrer das Handy nicht einmal in die Hand nehmen.

In kaum einem Land Europas ist es nicht verboten am Steuer des Pkw zu telefonieren. Deutschland bildet hier keine Ausnahme, allerdings gibt es Unterschiede bei der Höhe der Bußgelder.

Erst kürzlich wies der ADAC weiderholt darauf hin, dass es Länder in Europa gibt, in denen das Handy während der Fahrt nicht einemal in die Hand genommen werden dürfe. Dies betrifft z. B. Italien, Belgien und die Niederlande. Wer gegen diese Regel verstößt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Während in Deutschland für das Telefonieren ohne Freisprechanlage 60 Euro und ein Punkt anfallen, sind es in Dänemark 200 Euro, in den Niederlanden sogar 230 Euro. Auch in den südlichen Urlaubsregionen kann es teuer werden. Wer in Italien mit dem Handy am Ohr erwischt wird, muss mindestens 160 Euro zahlen, in Frankreich sind 135 Euro oder mehr fällig. In Österreich fallen 50 Euro Bußgeld an.

Mit einer Freisprecheinrichtung zu telefonieren ist in allen Ländern Europas erlaubt. Allerdings sollte man darauf achten wie es mit der Benutzung von Kopfhöhrern und Earphones aussieht. In Spanien beispielsweise darf man nicht damit telefonieren.

Lediglich in Schweden gibt es kein ausdrückliches Handyverbot. Jedoch können auch hier Bußgelder von bis zu 170 Euro anfallen, sollte der Autofahrer das Mobiltelefon benutzen und dabei durch eine unsichere Fahrweise auffallen oder auf andere Weise die Sicherheit im Straßenverkehr gefährden. Es handelt sich jedoch immer um eine Einzelfallentscheidung.

Foto : © fotografx324 - Fotolia.com

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Freitag, 03.07.2020
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!