Aktuelle Nachrichten

14.01.2022

Umfrage: Eltern halten Schulweg ihrer Kinder für unsicher

Schulkinder vor einem Schulbus
Viele der Befragten wünschen sich sicherere Straßen

Laut der Umfrage „Sicherheit im Straßenverkehr“ des Multitechnologieunternehmens 3M bewerten rund 44 Prozent der Deutschen die Verkehrs- und Straßensicherheit für Kinder auf dem Schulweg als kritisch.

Drei Viertel der 500 befragten Eltern unter den insgesamt 2.000 Studienteilnehmenden macht sich Gedanken, ob ihre Kinder sicher zur Schule und wieder nach Hause kommen. Besonders groß sind die Sorgen bei Eltern in Norddeutschland (82 Prozent), Bayern (80 Prozent) und in Ostdeutschland (77 Prozent).

Nach Angaben der Befragten bewältigt ein Großteil der Kinder den Schulweg alleine - zu Fuß, mit dem Rad und den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit 32 Prozent bringt nur knapp ein Drittel der Eltern ihre Kinder selbst mit dem Pkw zur Schule. Dass Gemeinden mehr tun sollten, um Straßen sicherer zu gestalten, finden 70 Prozent der befragten Umfrageteilnehmenden. Zwei Drittel fordern außerdem, dass der Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln verbessert werden müsse.

(mm)

Foto : Franziska Kraufmann/dpa/picture alliance

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Montag, 08.08.2022
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!