Aktuelle Nachrichten

28.05.2021

VOD fordert: Sicherheit zuerst

Leere Straße
Das Ziel der VOD ist die "Vision Zero"

Die Verkehrsunfall-Opferhilfe Deutschland (VOD) hat aus der Corona-Pandemie Lehren gezogen und fordert, dass Unfälle besser vermieden und vulnerable Gruppen – auch im Straßenverkehr – besser geschützt werden müssen.

Die VOD stellt drei zentrale Forderungen vor, um dem Ziel der sogenannten „Vision Zero“ näherzukommen.

1. Vulnerable Gruppen schützen
Kinder, ältere Menschen, Fußgänger und Radfahrer müssen als Angehörige der besonders gefährdeten Gruppe an Verkehrsteilnehmenden im Speziellen geschützt und nach Ansicht der VOD  stärker in die Bestimmung des Verkehrsgeschehens miteinbezogen werden.

2. Die Inzidenz senken
Die VOD führt weiter aus, dass für eine bessere Prävention von Unfällen die Inzidenz, die relative Häufigkeit von schweren und tödlichen Unfällen, gesenkt werden muss, um die „Vision Zero“ zu erreichen. Im Straßenverkehr bedeute das, dass die Höchstgeschwindigkeiten auf 30 km/h innerorts, 80 km/h auf Landstraßen und 130 km/h auf Autobahnen gesenkt werden müssten.

3. Die Resilienz des Verkehrssystems verbessern
Ein Masterplan „Verkehrssicherheitsmaßnahmen des Bundes und der Länder“ soll die Zahl der Verkehrstoten noch weiter reduzieren, fordert die VOD. Dies sei ein „wesentlicher Schritt in Richtung erhöhter Resilienz des Verkehrssystems“. Das Verkehrssicherheitsprogramm 2011 des Bundes sei demnach nicht weit genug gegangen, um die Zahl von Verkehrstoten zu reduzieren.   

(mm) 

Foto : gui yong nian/stock.adobe.com

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Montag, 14.06.2021
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!