Aktuelle Nachrichten

01.10.2021

Weniger Verletzte und Verkehrstote im Juli 2021

Straßenkreuz
Im Juli 2021 ist die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten und Verletzten gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen

Die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten und Verletzten ist im Juli 2021 gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Das meldet das Statistische Bundesamt (Destatis).

Im Juli 2021 sind in Deutschland 268 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen. Nach Angaben von Destatis sind das neun Personen weniger als im Juli 2020. Auch die Zahl der Verletzten sank um vier Prozent auf 33.000 gegenüber dem Vorjahresmonat.

Von Januar bis Juli 2021 erfasste die Polizei insgesamt 1,2 Millionen Straßenverkehrsunfälle und damit 2 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Darunter waren 135.400 Unfälle mit Personenschaden (minus neun Prozent), bei denen 1.390 Menschen getötet wurden. Das waren 177 Unfalltote, beziehungsweise elf Prozent weniger als in den ersten sieben Monaten des Jahres 2020. Die Zahl der Schwerverletzten sank im selben Zeitraum um neun Prozent auf 167.200.

(mm)

Foto : Pixeljäger/stock.adobe.com

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Samstag, 16.10.2021
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!