Aktuelle Nachrichten

23.04.2012

Zahl der Verkehrstoten wieder angestiegen

Die Anzahl der Verkehrstoten ist im Februar dieses Jahres wieder gestiegen.

Im Februar dieses Jahres stieg die Anzahl der Verkehrstoten sowie der Verletzten an und erreicht das Niveau von 2009.

Wiesbaden. Das Statistische Bundesamt (Destatis) teilt mit, dass im Februar 2012 251 Menschen im Straßenverkehr starben. Nach vorläufigen Ergebnissen waren das 55 Personen oder 28,1 % mehr als ein Jahr zuvor. Damit lag die Zahl der Todesopfer etwa wieder auf dem Niveau von Februar 2009 (249 Personen). Auch nahm die Zahl der Verletzten im Februar 2012 gegenüber dem Vorjahr zu - um 10,9 % auf knapp 23 900. Der Februar 2012 hatte allerdings einen Tag mehr als der Februar 2011.

In insgesamt zehn Bundesländern starben im Februar 2012 mehr Menschen bei Straßenverkehrsunfällen als im Vorjahresmonat. Besonders stark war die Zunahme in Rheinland-Pfalz und Sachsen: hier hat sich die Zahl der Todesopfer gegenüber dem Vorjahresmonat verdreifacht (in Rheinland-Pfalz von 7 auf 22 Personen und in Sachsen von 7 auf 20 Personen).

Insgesamt musste die Polizei im Februar 2012 rund 180 500 Straßenverkehrsunfälle aufnehmen, das waren 10,8 % mehr als ein Jahr zuvor. Dabei nahm die Zahl der Unfälle mit ausschließlich Sachschaden um 11,0 % auf 162 300 zu, die Zahl der Unfälle mit Personenschaden erhöhte sich um 9,4 % auf etwa 18 100.

In den ersten beiden Monaten des Jahres 2012 verloren insgesamt 517 Menschen ihr Leben im Straßenverkehr, das waren 74 Personen mehr (+ 16,7 %) als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Bei den Verletzten gab es einen Anstieg um 17,2 % auf rund 51 000 Personen. Die Zahl der in den Monaten Januar und Februar 2012 polizeilich erfassten Unfälle stieg um 8,5 % auf 370 000 Unfälle gegenüber den entsprechenden Monaten des Vorjahres. Es wurden in diesem Zeitraum 7,5 % mehr Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (rund 330 600) gezählt. Die Zahl der Unfälle mit Personenschaden erhöhte sich noch stärker, und zwar um 17,2 % auf etwa 39 200 Unfälle.

Foto : Sven Bähne/fotolia.com

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Mittwoch, 30.11.2022
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

JETZT NEU: Entdecken Sie alle Produkte im aktuellen Katalog Verkehrserziehung & Prävention 2020/2021!