Aktuelle Nachrichten

12.08.2019

Zehn Gründe fürs Radfahren

Kind und Papa beim Radfahren
Radfahren stärkt bei Kindern die Koordination und das Gleichgewicht

Zum Schulstart in vielen Bundesländern weist der Pressedienst Fahrrad auf viele gute Gründe hin, Rad zu fahren.

In sieben von 16 Bundesländern sind die Sommerferien vorüber. Die Kinder strömen wieder in die Schulen – und sollten für den Schulweg am besten das Rad nehmen. Zehn Vorzüge fürs Radfahren hat der Pressedienst Fahrrad gesammelt:

  1. Radfahren stärkt das Herz-Kreislauf-System: Regelmäßige körperliche Aktivitäten verringern das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. Laut Weltgesundheitsorganisation WHO würden bereits fünfmal in der Woche 30 Minuten Bewegung dem Bewegungsmangel und den daraus resultierenden Zivilisationskrankheiten entgegenwirken.
  2. Radfahren stärkt das Immunsystem: Körperliche Belastung und Erholung an der frischen Luft erhöhen die Leistungsfähigkeit des Immunsystems. Außerdem nimmt der Körper im Freien mehr Licht über die Netzhaut auf, was die Vitaminproduktion fördert und die Abwehrkräfte stärkt.
  3. Radfahren verbessert die Funktion der Atemwege: Die Lungenfunktion profitiert besonders vom rhythmischen, zyklischen Charakter des Radfahrens. Die Lungen werden dauerhaft mit frischem Sauerstoff versorgt und die erhöhte Atemfrequenz stärkt die umliegenden Muskeln. Eine trainierte Lunge pumpt mehr Luft aus den Lungenflügeln, und dadurch kann mehr sauerstoffreiche Luft nachströmen.
  4. Radfahren hilft bei Rückenleiden: Rückenschmerzen rühren meist daher, dass die Muskulatur im Rumpfbereich zu schwach ausgebildet ist. Dazu kommen schlechte Bewegungsgewohnheiten oder falsche Sitzhaltungen am Arbeitsplatz. Für einen gesunden, stabilen Rücken sind gerade die tiefer liegenden, kleinen Muskeln zwischen den Wirbeln wichtig – und die werden durch Radfahren gestärkt.
  5. Radfahren hilft gegen Depressionen: Bereits 30 Minuten Radfahren reichen, um reichlich Endorphine auszuschütten. Sie sind dafür verantwortlich, dass Radler weit weniger an Depressionen leiden als Nichtsportler. Das belege eine Studie der Universitätsklinik Tübingen.
  6. Radfahren schützt die Gelenke: Da der größte Teil des Körpergewichts vom Rad getragen wird, ist Radfahren besonders gelenkschonend. Die zyklische Be- und Entlastung der Gelenke sorgt dafür, dass die Gelenke besser mit Nährstoffen versorgt und Abbauprodukte entsorgt werden.
  7. Radfahren stimuliert das Gehirn: Oft kommen einem beim Radfahren die besten Ideen. Das liegt daran, dass die Bewegung die Hirndurchblutung anregt, was zu einer besseren Verzweigung der Nervenzellen führt. Das Gehirn wird somit leistungsfähiger.
  8. Radfahren verbessert die Koordination: Lenken, pedalieren, umschauen, konzentrieren: Radfahren stellt komplexe motorische Anforderungen. „Zudem werden verschiedene Formen der Wahrnehmung geschult, was gerade bei Kindern die Koordinationsfähigkeit und das Gleichgewicht stärkt“, erklärt Guido Meitler vom Kinderradhersteller Puky gegenüber dem Pressedienst Fahrrad.
  9. Radfahren hilft beim Fettabbau: Ausdauertraining ist eine effektive Methode zum Fettverbrennen. Beim Fahrradfahren kann man sowohl aerobes, intensives, als auch Intervalltraining absolvieren.
  10. Radfahren verbessert den Schlaf: Wissenschaftler der Universität Oregon haben festgestellt, dass gerade die Leicht- und Tiefschlafphasen bei aktiven Menschen deutlich besser sind. Radfahren bietet sich insbesondere für Menschen an, die ihre Aktivität in den Abendstunden betreiben.

(ms/pd-f.de)

Foto : www.pd-f.de / Luka Gorjup

 

0 Kommentare
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Verkehrserziehung veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
Sonntag, 18.08.2019
Abonnement
Zeitschrift für Verkehrserziehung 02/2017

Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen? Dann abonnieren Sie die Zeitschrift für Verkehrserziehung noch heute!

Twitter
Twitter Logo

Kennen Sie eigentlich schon unseren Twitter-Account?

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Produkt-Katalog

Entdecken Sie jetzt alle Produkte in unserem Verkehrserziehungs-katalog 2017/2018!